Diese Seite drucken

Praktikum


Schulpraktikum in der Tierarztpraxis Diegel

 

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Studenten,

wenn ihr bei uns ein Praktium absolvieren wollt, dann bitten wir euch, diese Seite gründlich durchzulesen!

 

Wir stellen gerne Praktikumsplätze zur Verfügung, jedoch ausschließlich für Schulpraktikanten (Berufsorientierendes Praktikum") oder Tiermedizinstudenten ("Pflichtpraktikum in kurativer Praxis") und für mindestens zwei Wochen.
Von Anfragen für Ganzjahrespraktika oder Ein-Tages-Praktika etc. bitten wir abzusehen.

Leider erlaubt uns und euch der Gesetzgeber seit der Einführung des Mindestlohngesetzes nicht mehr, ein "Freiwilliges Praktikum" unbezahlt anzubieten bzw. zu absolvieren. Wir wären demnach verpflichtet, pro Stunde den Mindestlohn zu bezahlen - egal, ob ihr nur zuschaut oder voll mitarbeitet.
Hier ein Link dazu: http://www.vetstage.de/blog/verguetung-von-praktikanten-tiermedizin/

Da sich die Praktikumstermine in einigen Schulen überschneiden (schade!) und wir viel mehr Plätze vergeben könnten, als zu Verfügung stehen, führen wir ab 2014 einige Vergabekriterien ein:

Grundsätzlich versuchen wir, Schwelmer Schülern den Vorzug zu geben.
Wenn ihr in einer anderen Stadt zur Schule geht, dann dürft ihr euch natürlich trotzdem auf die Warteliste setzen lassen. Meldet euch 3 Monate vor Praktikumsbeginn noch einmal bei uns - ist der Platz noch frei gehört er euch!

Leider kommen gelegentlich Praktikanten zu uns, die nicht so recht wissen was sie wollen. Das stört den Praxisbetrieb erheblich!
Deshalb schickt uns bitte eine Bewerbung, in der steht, warum ihr gerne ein Schulpraktikum als Tiermedizinische/r Fachangestellte/r oder Tierärztin/Tierarzt machen wollt, wie ihr euch das Ganze so vorstellt und warum gerade bei uns!
Ihr könnt einfach eine Email schreiben oder schonmal für eine echte Bewerbung üben und eine ausformulierte Bewerbung schreiben.

Bitte lasst bloß nicht nicht Mama oder Papa bei uns anrufen, sondern macht das selbst! Ihr könnt das!

Auch wenn das in anderen Tierarztpraxen anders sein sollte und ihr dort alle Tiere anfassen oder halten könnt, ist das bei uns nicht so ... denn wir achten an erster Stelle auf eure Gesundheit!
Das bedeutet, dass ihr während der Behandlung nicht jedes Tier anfassen dürft, denn sowohl Hund als auch Katze können ohne jegliche Vorwarnung zubeißen. Und ein zunächst unscheinbar wirkender Katzenbiss kann zu lebenslangen Funktionsschäden von Fingern oder zu einer Bewegungsunfähigkeit der ganzen Hand führen. Bei unsachgemäßer oder zu spät eingeleiteter Versorgung können auch Finger oder mehr verloren gehen!
Nehmt also immer vorher mit uns Blickkontakt auf und wir zeigen euch, welches Tier zum Knuddeln geeignet ist und welches eher nicht ;-)

Die üblichen Praktikantenarbeiten wie Kaffeekochen, Putzen und Müllentsorgen entfallen zu 90 Prozent. Das wäre albern und wird in viel zu vielen Betrieben so gehandhabt. Trotzdem kann es sein, dass wir euch hier und da um einen kleinen Gefallen bitten.

Nutzt das Praktikum bitte in erster Linie, um zu beurteilen, ob ihr diesen Job euer restliches Leben lang ausüben wollt! Schaut uns über die Schulter und löchert uns mit Fragen - wir versuchen sie alle zu beantworten!
Informiert euch aber auch schon im Vorfeld gründlich über das Berufsfeld "Tierarzt" oder "Tiermedizinische Fachangestellte", denn in jeder Tierarztpraxis gibt es andere Aufgabenbereiche.

Wo ist die nächste Berufsschule? In welcher Stadt kann ich studieren? Und wie komme ich überhaupt ins Studium? Wie stehen die Chancen auf eine Ausbildungsstelle, welchen Notenschnitt brauche ich für's Studium? Werde ich eine Stelle als Anfangsassistent bekommen?
Und die Bezahlung - wieviel verdient eigentlich eine auszubildende TMFA? Und ein Tierarzt direkt nach dem Studium? Kann ich davon leben?

Wir haben selbst sehr viel in unserem großen Praktikum während des Studiums gelernt und wollen euch auch die Chance dazu geben!
Ihr solltet aber auch wissen, dass Praktikanten durchaus anstrengend für den Praxisablauf sind und Zeit und Motivation von uns fordern.
Deshalb bringt auch ihr bitte Motivation mit und zeigt uns, dass ihr euch auf das Praktikum vorbereitet habt und nicht nur bei uns seid, weil euch nichts Besseres eingefallen ist!

Wir freuen uns auf eure Bewerbung und hoffen, dass ihr viel Spaß und Information aus dem Praktikum mit nach Hause nehmt!

 


Vorherige Seite: Wissenswertes A-Z
Nächste Seite: Ein Engel auf der Reise